Textildruckarten

Direkte und indirekte Druckverfahren.

Das passende Druckverfahren für Ihren Auftrag.

Abhängig von der Anzahl, Textil und Motiv bieten wir verschiedene direkte und indirekte Textildruckverfahren an.

Sende Sie uns Ihre Anfrage. Wir beraten Sie gerne welches Verfahren für Sie das passende ist.

Textil Siebdruck

Siebdruck ist einer der weiterbreitesten Druckverfahren für Textildruck. Beim Siebdruck werden die Farben nacheinander mit Hilfe eines Siebes auf die Textilien aufgebracht. Zum Schluss werden die Farben durch Hitze fixiert.

Siebdruck bietet sich für Aufträge mit hohen Stückzahlen an.

Plastisoltransfer

Plastisoltransfer ist eine Kombination aus Siebdruck und Folienplott.

Die Motive werden im Siebdruck auf einen Träger aufgedruckt. Als letzte Schicht wird ein Kleber aufgebracht. Dieser reagiert beim Transferieren (Pressen mit Hitze) mit dem Textil. 

Plastisoltransfers sind hochdeckend und können lange gelagert werden.

Folienplott

Folienplotts sind Klassiker unter den Textildruckverfahren. Mit einem Plotter werden aus Folien die Motive geschnitten und dann auf die Textilien ausgepresst. Im Unterschied zu den Siebdrucken werden fallen Sieb- und Einrichtekosten an.

Folienplotts eigenen sich für kleine Serien mit einfachen Motiven. Z.B. für individuelle Namen.

Sublimationsdruck

In den letzten Jahren konnte sich dieses Druckverfahren immer mehr durchsetzen. Da nur im Textilbereich nur Polyesterstoffe sublimiert werden können wird dieses Verfahren vor alle bei Sport- und Funktionskleidung eingesetzt.

Beim Sublimationsdruck werden die Motive mit einem Tintenstrahldrucker auf ein Trägermaterial gedruckt. Dieses wird anschließend auf weiße Textilien bei ca. 180 Grad gedruckt. Die Farben gehen dabei direkt in die Faser (sublimiert).

Die Drucke sind absolut waschbeständig, tragen nicht auf und es können 4c Fotomotive gedruckt werden.

Digitaltransfer

Ab 10 Drucken bieten wir Digitaltransfers an. Die Motive werden im Digitaldruck auf einen Träger gedruckt und danach auf die Textilien ausgepresst (transferiert)

Im Digitaldruck können Bilder und Motive mit Schattierungen und Farbverläufen gedruckt werden.

Beflockung

Beflockungen sind hauptsächlich von Sporttrikots bekannt. Beflockungen sind im Vergleich zu anderen Druckverfahren leicht erhaben und bringen einen "3D" Effekt für den Druck. 

Anfrage senden.

Sie benötigen eine Beratung oder ein Angebot?